Gallowayherde auf großer Weide

Unsere Galloways: Leben mit der Natur

Das von NORDISCH-GENIESSEN gelieferte dry-aged Fleisch stammt ausschließlich vom Galloway, einer hornlosen Rinderrasse. Die ursprüngliche Herkunft der Rinder liegt im Südwesten Schottlands. Heute sind die friedfertigen, genügsamen und widerstandsfähigen Galloways auf der ganzen Welt verbreitet. Unsere Galloways stammen von Züchtern und Landwirten aus der Region Schleswig-Holstein. Mit ihnen teilen wir den Respekt vor den Tieren und pflegen faire, kooperative Partnerschaften.

Artgerechte Tierhaltung

Ganzjährig sind unsere Galloways draußen auf der Weide in ihrem Herdenverbund unterwegs. Die einzige für diese Rinder artgerechte Haltungsform ist die extensive Mutterkuhhaltung. Jedem Galloway Rind steht weitaus mehr Platz zur Verfügung als in der BIO Verordnung vorgeschrieben. Die Kälber werden auf der Weide geboren, leben bis zu 12 Monate bei der Mutterkuh und ernähren sich in den ersten Monaten ihres Lebens ausschließlich von Muttermilch. Danach verbringen die Tiere mindestens noch zwei weitere Jahre im Herdenverband, ehe sie geschlachtet werden. Bei uns wird Rindfleisch auf Nachfrage produziert. Erst wenn ein Galloway ganz verkauft wird, wird es geschlachtet, verarbeitet und an unsere Kunden versandt.

stattlicher Gallowaybulle auf Weide

Nur natürliches Futter

Vorbeugendes Antibiotika, Soja und andere Hochleistungsfuttermittel, die in der herkömmlichen Landwirtschaft und in Mastbetrieben eingesetzt werden, sind unseren Galloways fremd. Frische Gräser, in den Wintermonaten mit einer Zufütterung von Heussilage, Stroh und ggf. Rübenschnitzel ist das, womit diese Tiere groß werden. Dadurch hat das dry aged Beef einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, anderen essentiellen Fettsäuren und ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Im Gegensatz zu intensiv gemästeten Rindern. Alle Tiere stehen selbstverständlich unter tierärztlicher und behördlicher Aufsicht.

Respekt, den man schmeckt

Wir arbeiten ausschließlich mit regionalen Züchtern und kleinen Betrieben in Schleswig-Holstein zusammen. Mit vielen Besuchen und Gesprächen haben wir uns überzeugen können, dass die Landwirte dieselben Ansprüche an einen artgerechten, respektvollen und gesunden Umgang mit den Tieren haben wie wir von NORDISCH-GENIESSEN. Mit viel Verstand und Hingabe werden die Galloways dort aufgezogen. Und das schmeckt man! Man muss kein Fleischkenner sein, um den Unterschied zu konventionellem Fleisch zu schmecken. Schon beim Zubereiten ist die hohe Qualität zu erkennen.

Nicht nur Alter und Tierhaltung sind für den Geschmack und die Qualität ausschlaggebend, sondern auch die Marmorierung. Wir bevorzugen daher Fleisch von Kuh und Färse. Kuhfleisch ist dunkelrot bis rotbraun, hat feinere Fasern und eine gelbliche Fettabdeckung. Färsenfleisch hat eine kräftig rote Farbe, feine Fasern und wird von feinen Fettäderchen durchzogen. Eine feine Marmorierung macht es besonders aromatisch, zart und saftig. Bullen sind geschlechtsreife männliche Rinder. Das Fleisch ist relativ fettarm, hell- bis dunkelrot und von mittlerer bis kräftiger Faserstruktur.